Wallfahrtskirche Maria Kirchbüchl

Beschreibung

Auf einem Hügel mitten in der Gemeinde Höflein mit Schneeberg und Hohe Wand im Hintergrund sieht man die Wallfahrtskirche Maria Kirchbüchl schon von Weitem. Die erste schriftliche Erwähnung, der Kirche „Maria auf der Säule“, damals als gotische Kapelle geht auf das Jahr 1443 zurück. Zahlreiche Wallfahrer pilgern zu der Kirche, zum Beispiel am zweiten Sonntag nach Ostern bei der großen Wallfahrt oder zur Monatswahlfahrt, die seit 1976 immer am 13. des Monats stattfindet. Nach Vereinbarung sind auch Kirchenführungen möglich.

Standort & Anreise

Wallfahrtskirche Maria Kirchbüchl

Kirchenweg
A-2732 Oberhöflein

Route planen