Geschichte der Schneebergbahn

Zeitraffer
1872 - 1895
LeoArnoldi

1872: erste Pläne für den Bau einer Zahnradbahn auf dem Schneeberg
1885: Ing. Josef Tauber erhält eine Vorkonzession für eine "Lokomotiv-Eisenbahn" von Wiener Neustadt nach Puchberg am Schneeberg!
4. November 1895: Die Eisenbahnbau-Betriebsunternehmung von Ing. Leo Arnoldi wird mit dem Bau der Schneebergbahn beauftragt!

1895 - 1897
1895-1897

9. Dezember 1895: Feierlicher Spatenstich für den Bahnhof Puchberg am Schneeberg.
15. April 1897: Eröffnung der normalspurigen Adhäsionsstrecke - Strecke von Wiener Neustadt nach Puchberg.

1897
1897

1. Juni 1897: Eröffnung der ersten Teilstrecke der Zahnradbahn von Puchberg bis Baumgartner.
25. September 1897: Eröffnung der zweiten Teilstrecke der Zahnradbahn von Baumgartner bis Hochschneeberg.

1898
1898

28. Juni 1898: Eröffnung des Hotels am Hochschneeberg, erbaut von den Wiener Architekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer, die auch als Wiener Ringstraßen Architekten bekannt sind.

1899
1899

1. Jänner 1899: die k.k.priv. Eisenbahn Wien - Aspang (EWA) übernimmt sämtliche Anlagen sowie die Betriebsführung der Schneebergbahn. Hauptaktionär der EWA war die Société Berge de Chemins de Fer, Brüssel.

1902 - 1937
1902-1937

18. Juni 1902: Kaiser Franz Joseph I. fährt mit der Schneebergbahn und besucht das Elisabeth Kircherl und das Hotel.
1. Juli 1937: Übernahme des Betriebes durch die BBÖ (Bundesbahn Österreich) die Anlagen bleiben im Besitz der EWA.

1938 - 1940
1938-1940

1938: Betriebsübernahme durch die DRB (Deutsche Reichsbahn)
1.Jänner 1940: Verstaatlichung durch den Reichsverkehrsminister und Einverleibung der Schneebergbahn ohne Entgelt an die Aktienbesitzer in das Reichs-Eisenbahnvermögen.

1945 - 1996
1945-1996

1945 – 1947: Die Österreichischen Staatseisenbahnen führen den Betrieb der Schneebergbahn weiter.
1947 – 1996: Betrieb der Schneebergbahn durch die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).

1. Jänner 1997
1.Jänner 1997

1. Jänner 1997: Eine eigenständige Betriebsgesellschaft mit den Eigentümern Niederösterreichische Verkehrsorganisation GmbH (NÖVOG) und den Ö. Bundesbahnen (ÖBB) übernimmt den Betrieb der Zahnradbahn. Das Unternehmen trägt den Firmennamen Niederösterreichische Schneebergbahn GmbH. Die Infrastruktur verbleibt im Besitz der ÖBB.

1997 - 1998
1997-1998

8. September 1997: Festakt anlässlich "100 Jahre Zahnradbahn" auf den Hochschneeberg.
Oktober 1998: Baubeginn des neuen Werkstätten Gebäudes.
11. Dezember 1998: Offizielle Präsentation des "Salamander"-Designs der neuen Dieseltriebwagen.

1999
1999

24. Juli 1999: Erstmals kommen in der Saison 1999 neben den traditionellen Dampfzügen die neuen "Salamander" Triebwagen zum Einsatz.
11. September 1999: Festakt zur "Taufe" der neuen Salamander Triebwagen sowie offizielle Inbetriebnahme der neuen Werkstätte.

2002
2002

4. Juni 2002: Spatenstich zum Bau der Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlage Hochschneeberg sowie zum Bau einer Stromversorgungsleitung Puchberg - Hochschneeberg.
15. Juni 2002: Eröffnung der Kinderbergwelt Hochschneeberg, nur 5 Gehminuten vom neuen Bergbahnhof entfernt.

2003
2003

19. April 2003: Inbetriebnahme des neuen Vertriebs- und Informationssystems der Schneebergbahn. Fahrkartenverkauf via Internet-Ticketing wird eingeführt.
Ende 2003: erfolgt die Eröffnung der Wasserleitung auf den Hochschneeberg.

2005
2005

12. Mai 2005: Feierliche Segnung und Inbetriebnahme der Kaiserin Elisabeth Nostalgie - Waggons und des Salamander-Babys.
8. Dezember 2005: Feierliche Eröffnung der Schneeberg Sesselbahn in Losenheim.

2007
2007

2. Juni 2007: Spatenstich für den Bau des Bergbahnhofes.
2007:  Wurde mit dem Bau der neuen Haltestelle Hengsttal begonnen. Im Zusammenhang damit wurde auch die Galerie VOKA erbaut.

2008
2008

8. Mai 2008: Eröffnung der Haltestelle Hengsttal und der Galerie VOKA.
2008: Inbetriebnahme des Salamander Baby's Nummer 2 sowie der Bau und die Inbetriebnahme der elektronischen Weichen auf der Wasserstelle am Hengst.

2009
2009

Anfang Mai 2009: Inbetriebnahme des neuen Bergbahnhofes Hochschneeberg in 1.800 m Seehöhe - höchster Bergbahnhof Niederösterreichs.
Anfang Juli 2009:  Spatenstich der Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlage für das Damböckhaus und die Fischerhütte.
17. Juli 2009: Feierliche Eröffnung des Bergbahnhofes.
16. September 2009: Die Schneebergbahn wurde von 10.000 Kurier-Lesern zum beliebtesten Ausflugsziel im Rahmen der Niederösterreich-CARD-Wahl gewählt.

2010
2010

April 2010: Anlieferung und Inbetriebnahme eines neuen Salamander Triebwagenzuges und Start des neuen Fahrgastinformationssystems in den Zügen.
Mai 2010: Das Damböckhaus und die Fischerhütte werden an das Wasser- und Kanalnetz angeschlossen.
Herbst 2010: Übernahme der Haltestelle Baumgartner.
Beginn umfangreicher Sanierungsarbeitern entlang der Strecke der Schneebergbahn sowie Einbau neuer elektrischer Weichen.

2011
2011

9. Juli 2011: Eröffnung Themenweg " Paradies der Blicke" mit Audioguide - Verleih am Bergbahnhof Hochschneeberg (1 Stunde leichter Wanderweg).

2012
2012

12. Jänner 2012: Übernahme der gesamten Infrastruktur durch die NÖ Verkehrsorganisationsges.m.b.H.
8.September 2012:  Festakt anlässlich 115 Jahre Schneebergbahn.

2013
2013

26. April 2013: Inbetriebnahme der neuen Lichtzeichenanlage bei der Bahnhofsausfahrt aus Puchberg.
September 2013: Fertigstellung der neuen WC-Anlagen bei der Station Baumgartner.
Oktober 2013: Bau eines neuen Parkplatzes hinter dem Gelände der Schneebergbahn mit 58 Stellplätzen

2014
Spatenstich

26. März 2014: Spatenstich für das neue Tourismusportal am Bahnhof der Schneebergbahn in Puchberg!
April 2014: Baubeginn Tourismusportal

2015
Eröffnung

23. Mai 2015: Feierliche Eröffnung des neuen Tourismusportals.
24. Oktober 2015: Die Schneebergbahn erreicht Platz 2 der ORF Show "9 Plätze - 9 Schätze"

2016
Besucherrekord

Mit 178.000 Besucherinnen und Besuchern in der Saison 2016, befördert die Schneebergbahn in diesem Jahr die höchste Anzahl an Fahrgästen in ihrer Geschichte

2017
120 Jahre Schneebergbahn

Juni 2017: Eröffnung des Wiesenflitzers auf der Wunderwiese im Ortsteil Losenheim
25. Juni 2017: Festakt anlässlich "120 Jahre Schneebergbahn" & Eröffnung der Dauerausstellung "Kaiserlicher Schneeberg" im Tourismusportal